scharfes Thai-Curry mit Tofu

Dieses Rezept basiert auf einer Currypaste, die wirklich so richtig, richtig scharf ist. Um diese Höllenpaste herzustellen, benötigt ihr:

  • 7 kleine Chilis
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 2 Schalloten, optional eine Zwiebel
  • 1 Stange Zitronengras
  • 2 cm Galangawurzel (Galgant)
  • 2 Korianderpflanzen mit Wurzeln
  • 1-2 Kurkumawurzeln
  • 1/2 Esslöffel Pfefferkörner
  • 2 Esslöffel Koriandersamen
  • 1 Esslöffel Kreuzkümmel
  • 1/2 Esslöffel Salz

Die Gewürze in einer Pfanne ohne Öl anrösten und im Mörser zerstoßen. Die restlichen Zutaten kleinhacken und dazugeben, anschließend wieder mörsern, bis eine Paste entsteht.

Für das Curry benötigt ihr (ca. 4 Portionen):

  • 1 Block Tofu, frisch
  • 4 Kaffirblätter
  • 1 Liter Kokosmilch
  • 10 Basilikumblätter
  • Öl
  • Sojasoße
  • Gemüse nach Wahl (Möhren, Brokkoli, Paprika…)
  • 2-3 Esslöffel Currypaste

Tofu würfeln und in einer heißen Pfanne mit viel Öl anbraten, bis er golden ist. In einem Wok ca. 3 Esslöffel Öl erhitzen, Currypaste hinzugeben und kurz anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen, das Gemüse und Kaffirblätter hinzugeben und kochen lassen, bis das Gemüse gar ist. Zum Schluss kommt noch der Tofu und Basilikum rein, mit etwas Sojasoße abschmecken – fertig.

Als Beilage passt Reis natürlich super.

This entry was posted in Gewürze, herzhaft, Rezepte, TOFU. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>